Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Riezlern

Neuwahl des Kommandanten

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Riezlern am Samstag, 25. Januar 2019,  konnte Kommandant Sascha Duffner in der Wandelbar im Casino Kleinwalsertal ca. 80 Anwesende begrüßen.

Neben den Aktiven waren auch viele Ehrengäste zur Versammlung gekommen: Bürgermeister Andi Haid, Vizebürgermeister und Feuerwehrmann Franz Türtscher, Abschnittskommandant Bernhard Schneider, Helmut Lau (Polizei), Alwin Moosbrugger und Norbert Heim (Feuerwehr Mittelberg), Ingo Schlegel und Harald Sachs (Feuerwehr Hirschegg), Cassian Gruber und Markus Riezler (Bergrettung Riezlern), Peter Vogler, Hans Georg Gotzler und Hermann Hofmann (Feuerwehr Oberstdorf), Xander Ritsch (Ehrenkommandant) und die Ehrenmmitglieder der Feuerwehr Riezlern.

Einen besonderen Gast konnte Sascha Duffner begrüßen. Der Bezirksfeuerwehrinspektor Herbert Österle ließ es sich nicht nehmen an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Er war kurz zuvor noch bei der Versammlung der Feuerwehr Bregenz.

Der Mitgliederstand beträgt insgesamt 101 Mitglieder, davon sind 63 aktiv, 17 passiv, 8 Ehrenmitglieder und 13 Jugendmitglieder.

Im abgelaufenen Jahr waren 42 Einsätze zu bewältigen. Unter den Einsätzen waren u.a. ein Kaminbrand und am 27.12.2018 ein Wohnwagenbrand, der glücklicherweise relativ glimpflich ausging. Zu schaffen machen den Feuerwehren die Starkregenereignisse. So waren am 12. Juni 2018 sechs Einsätze nach starken Regenfällen zu bewältigen. Besonders extrem war es am Heiligen Abend. In ganz Vorarlberg hat es nicht so viel geregnet wie im Walsertal. Die Feuerwehr Riezlern rückte dabei zu mehreren Einsätzen aus. Besonders schlimm erwischt hat es dabei das Suitehotel in Hirschegg.

Auch im vergangenen Jahr nahmen einige aktive Mitglieder der Feuerwehr Riezlern an diversen Kursen an der Landesfeuerwehrschule teil. 17 Gruppen- und Zugsübungen wurden abgehalten. Außerdem gab es diverse Schulungen für die Atemschutzträger und Maschinisten.

„Feuerwehrmann des Jahres“ wurde Christian Kocher. Er war bei fast allen Proben anwesend und engagiert sich sehr in der Feuerwehr.

Bei der Kreisübung war erstmals die Feuerwehr Bregenz-Rieden mit einem Spezial-Löschfahrzeug zu Gast im Kleinwalsertal und sorgte für Staunen.

Bericht der Feuerwehrjugend

Günter Fritz (Lüntl) berichtete „kurz und knackig“ über die Jugendfeuerwehr, wobei der Bericht doch viel Zeit in Anspruch nahm. Dem Chef der Feuerwehrjugend hat man seine umfassenden Ausführungen verziehen, denn die Nachwuchsarbeit ist sehr wichtig. 13 Jugendliche (1 Mädchen und 12 Buben) sind bei der Feuerwehrjugend in Riezlern mit großem Eifer dabei. 40 Proben wurden abgehalten. Der Höhepunkt war der „Action Day“. Hier mussten die Jugendlichen in 24 Stunden einige schwierige Einsätze bewältigen. Beim Vereinsfest rund ums Walserhaus war die Feuerwehrjugend ebenfalls präsent. Beim Wissenstest in Riefensberg gab es 2 mal Bronze, 5 mal Silber und 2 mal Gold für die Feuerwehrjugend Riezlern.

Eine tolle Aktion war die Überbringung des Friedenslichtes gemeinsam mit dem Männerchor Kleinwalsertal am 23. Dezember 2018. Auch bei diversen Veranstaltungen sind die Jugendlichen mit Ehrgeiz und Engagement bei der Sache (Absperrdienste).

Günther Fritz bedankte sich bei den Ausbildern und bei allen, die die Feuerwehrjugend unterstützen.

Neuwahlen der Vorstandschaft

Alle drei Jahre wird bei der Feuerwehr Riezlern der Kommandant und die Vorstandschaft neu gewählt. Die Wahl brachte folgendes eindeutiges Ergebnis: Kommandant: Sascha Duffner, Stellvertreter: Marcus Fritz, Schriftführer: Andreas Marent, Kassier: Hubert Fritz.

Sascha Duffner bedankte sich bei Florian Felder und Damir Roginek für ihre langjährige Arbeit im Ausschuss der Feuerwehr Riezlern.

Ehrungen verdienter Mitglieder

Ein Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Ehrung verdienter Mitglieder. Die Ehrungen nahm Bezirksfeuerwehrinspektor Herbert Österle vor. Er gratulierte allen Geehrten für ihren langjährigen Dienst in der Feuerwehr.

Für 25 Jahre wurden geehrt: Hubert Fritz, Hubert Jochum, Damir Roginek, Peter Fritz. 40 Jahre: Sepp Mennel und für 50 Jahre: Gerd Bürk.

v.l. Flori Gunsch, Kdt. Sascha Duffner

Zum Ehrenmitglied ernannt

Der Fähnrich der Feuerwehr Riezlern Flori Gunsch wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er war viele Jahre Fahrzeugwart und ist als Fähnrich nicht mehr wegzudenken. Flori Gunsch ist auf eigenen Wunsch in den Passivstand getreten, steht jedoch als Fähnrich immer zur Verfügung. Herbert Österle und Sascha Duffner sowie die Anwesenden gratulierten dem „Wälder“ bei der Feuerwehr Riezlern. Sichtlich gerührt nahm Flori Gunsch die Ehrenurkunde in Empfang. Selbst sein berühmtes „Schnappi di, Schnappi du“ brachte er nicht über die Lippen. Er war den Tränen nahe. „Flori ist ein Kamerad, auf den man sich immer verlassen kann“, so Kommandant Sascha Duffner.

Die geladenen Ehrengäste gratulierten der gewählten Vorstandschaft und Sascha Duffner zur erneuten Wahl zum Kommandanten. Seitens der Polizei und den Rettungsorganisationen sprachen alle von der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Riezlern.

Bürgermeister Andi Haid sprach seinen Dank im Namen der Gemeinde aus. Er lobte dabei besonders die Feuerwehrjugend für ihr Engagement. Allen Einsatzkräften dankte Andi Haid für den selbstlosten Einsatz am Heiligen Abend beim Starkregenereignis.

Das letzte Wort – oder das Wort zum Sonntag – hatte wie immer der Abschnittskommandant Bernhard Schneider. Auch er gratulierte der Vorstandschaft und lobte die Zusammenarbeit mit allen Blaulichtorganisationen im Tal.

„Ein Dankeschön an das Team vom Casino Kleinwalsertal. Ihr habt uns einen tollen Abend organisiert“, so die Schlußworte von Kommandant Sascha Duffner. Die Jahreshauptversammlung endete nach einem leckeren Drei-Gänge-Menü und mit einem geselligen Beisammensein. Bei einem Pokerturnier unter den Kameraden der Feuerwehr Riezlern gab es schöne Preise zu gewinnen.

(Bericht: Jockl Metzger)