News

Die Feuerwehr Riezlern sucht...

Möchtest Du einen ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr übernehmen jedoch nicht an vorderster Front, dann hätten wir etwas für Dich:

Die Feuerwehr Riezlern sucht eine ehrenamtliche Mitarbeiterin bzw. einen ehrenamtlichen Mitarbeiter für die Funkzentrale. Sowol bei Einsätzen als auch Proben wäre die Funkzentrale zu besetzen. Weiter ist die Aufgabe, die Büroorganisation zu übernehmen.

Die Anforderungen dazu sind:

  • EDV-Grundkenntnisse
  • Organisationstalent
  • Kollegialität

Auch Quereinsteiger sind herzlich willkommen!
Wenn Du Interesse hast, dann melde Dich bitte über das Kontaktformular oder unter info@feuerwehr-riezlern.at.

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Bild: Dominik Berchtold

...und hoffentlich sehen wir uns in dieser Nacht nicht!

Das Jahr 2018 war wieder ein sehr ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr Riezlern. 42 Einsätze mit 553 Mann, 969 Stunden und 87 Fahrzeugen wurden bewältigt. Speziell der Dezember forderte uns sehr! So rückten wir im letzten Monat des Jahres am

09.12.
17.12.
24.12. (4x)
25.12.
27.12.
31.12.

...zu Einsätzen aus. Damit auch wir in Ruhe in das neue Jahr feiern können, schließen wir uns der Gemeinde Mittelberg an und bitten um die Vermeidung von Pyrotechnik - dies schont Mensch, Tier, Natur ...und die FEUERWEHR!

In diesem Sinne wünschen wir allen Talbewohnern und Gästen einen guten Rutsch, mit viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Bürgerinformation der Gemeinde Mittelberg zur Vermeidung von Pyrotechnik

PKW-Lenkerin kracht gegen geparkte Autos

Eine 18-jährige Autofahrerin hatte in der Nacht auf Montag Glück im Unglück: Sie war um ca. 2 Uhr auf dem Weg von Riezlern nach Hirschegg, als das Fahrzeug auf  Schneefahrbahn ins Rutschen geriert. Das Fahrzeug prallte gegen eine Leitplanke und zwei Autos in einer Hoteleinfahrt. Durch den Aufprall lösten die Seitenairbags im Fahrzeug der Lenkerin aus. Das verunfallte Fahrzeug wurde mittels Abschleppbrille von der Unfallstelle gebracht und die Straße für die Bergung halbseitig gesperrt. Die Lenkerin war allein im Auto und blieb unverletzt, an zwei Fahrzeugen entstand aber massiver Sachschaden. Laut Polizeiinspektion Kleinwalsertal war die Frau nicht alkoholisiert. Die Feuerwehren Riezlern und Hirschegg standen mit 24 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Einsatzdetails und Bilder

Wohnwagenbrand in Riezlern

Am 27.12.2018 gegen 16.40 Uhr versuchte eine deutsche Urlaubergruppe auf dem Campingplatz in Riezlern im Elektrobackofen ihres Wohnwagens ihr Essen aufzuwärmen. Dabei dürfte eine 82-jährige Frau vermutlich den falschen Drehregler betätigt haben, wodurch sich nicht der Backofen, sondern eine Elektroherdplatte einschaltete. Daraufhin fing eine auf der Elektroherdplatte befindliche Holzplatte an zu brennen und löste eine starke Rauchentwicklung aus. Der Campingplatzbesitzer versuchte mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. Die alarmierten Feuerwehr- und Rettungskräfte waren sehr schnell an der Einsatzstelle und konnten so größeren Schaden verhindern. Unter schwerem Atemschutz wurde der Brand rasch gelöscht und sechs im Wohnwagen befindliche Gasflaschen gekühlt und geborgen. Die umliegenden Wohnwägen wurden evakuiert. Drei Personen wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vorsorglich zu einem Arzt gebracht. Am Wohnwagen entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Riezlern und Hirschegg mit 50 Mann und 7 Fahrzeugen, die Walser Rettung mit 6 Mann und zwei Fahrzeugen, sowie die Polizei Kleinwalsertal.

Einsatzdetails, Bilder und Video

PKW bleibt auf Dach liegen

Am 25.12.2018 um ca. 10 Uhr ist ein PKW ist auf Schneefahrbahn von der Straße abgekommen, überschlug sich in Folge und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Die Feuerwehren Riezlern und Hirschegg übernahmen die Bergung des Fahrzeuges. Es wurden zudem auslaufende Flüssigkeiten gebunden und eine Verkehrsregelung aufgebaut. Nach der Bergung wurde der PKW dem Abschleppdienst übergeben.

Einsatzdetails und Bilder

Weitere Artikel finden Sie in unserem Newsarchiv.