News

Toller Besuch

Letzen Samstag bekamen wir Besuch von einem ganz besonderen Helden! Der Anfang Februar bei einem schlimmen Verkehrsunfall verletzte Johannes kam mit seiner Familie ins Kleinwalsertal, um sich bei den beteiligten Rettungsorganisationen zu bedanken.

Als Treffpunkt wurde die Rettungswache in Riezlern gewählt. Hier traf Johannes neben dem Bereitschaftsleiter der Walser Rettung, Dominik Schuster, den beim Einsatz diensthabenden Sanitäter Thomas (Stango) Stangassinger, die Ersthelfer der Bergrettung Riezlern, Ortsstellenleiter Cassian Gruber und seinen Stellvertreter Florian Morche, sowie den Kdt.-Stv. der Feuerwehr Riezlern, Marcus FRITZ.

Immer wieder kam innerhalb der Organisationen die Frage nach dem Zustand des jungen Patienten auf. Erleichtert und froh erfuhren die Vertreter der Einsatzorganisationen von Johannes‘ Vater, dass der sechsjährige nach einem Monat Aufenthalt im Klinikum Kempten physisch wie psychisch wieder der Alte ist.  Durch die gute Erstversorgung an der Einsatzstelle, das schnelle Eintreffen des Hubschraubers und die erstklassige Versorgung in Kempten konnte das Leben von Johannes gerettet werden.

Nach einer Erkundung und Erklärung des Rettungswagens, durfte das Einschalten des Blaulichts natürlich nicht fehlen.

Am Ende des Besuchs überreichte Johannes‘ Vater einen Umschlag mit einer Spende, um welche er im Rahmen seines Geburtstages gebeten hatte und brachte nochmals den tiefen Dank der gesamten Familie zum Ausdruck.

Für alle Anwesenden war der Besuch etwas Besonderes. Wir bedanken uns für die Spende und freuen uns mit der Familie über die Genesung von Johannes.

PKW rollt selbstständig in Bachbett

Am 02.07.2019 gegen 13.00 Uhr stellte ein 30-jähriger Mann seinen Firmen-PKW auf einem Forstweg in Riezlern, Ortsteil Gatter, ab. Danach begab sich der PKW-Lenker für einen kurzen Moment aus dem Fahrzeug. Als er wieder zurück zum Fahrzeug ging, bemerkte er, dass der PKW rückwärts über eine Wiese rollte. Der Mann rannte zum Fahrzeug und versuchte die Handbremse festzuziehen. Dabei wurde er von der Fahrertüre am Kopf getroffen und stürzte zu Boden. Der PKW rollte etwa 70 Meter weiter rückwärts über das Feld und die querende Gemeindestraße in den Gatterbach. Die Feuerwehr Riezlern wurde zur Bergung des abgestützten PKW gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde sich zuerst um den leichtverletzten Fahrer gekümmert und der Rettungsdienst nachalarmiert. Beim verunfallten Bus konnte kein Betriebsmittelaustritt festgestellt werden. Mit Hilfe des Ladekrans des schweren Rüstfahrzeugs wurde das Fahrzeug aus dem Bachlauf gehoben und gesichert am Parkplatz abgesetzt.

Einsatzdetails

Kamerad Franz Türtscher heiratet seine Anne

Am 7. Juni 2019 gab Zugskommandant und Vizebürgermeister Franz Türtscher seiner Anne das JA-Wort! Da ließen es sich die Kameraden der Feuerwehr Riezlern natürlich nicht nehmen, dass frisch getraute Paar im Zuge einer Übung direkt vor der Kirche in Empfang zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Küchenbrand in der Schwarzwassertalstraße

Am 05.06.2019 um 11:02 Uhr wurden die Feuerwehr Riezlern, Hirschegg und Mittelberg in die Schwarzwassertalstraße zu einer starken Rauchentwicklung in einer Wohnung alarmiert. Obwohl alle Fenster und Türen der ebenerdig gelegenen Wohnung des Gästehauses geschlossen waren, war die gesamte Wohnung bereits stark verraucht bzw. drückte der Rauch durch die Dichtungen der Fenster ins Freie. Aufgrund von Angaben eines Anrainers konnte davon ausgegangen werden, dass die Bewohnerin nicht im Haus war. Die eingetroffene Feuerwehr betrat unter Verwendung von Atemschutzgeräten und dem Einsatz eines Belüftungsgerätes die Wohnung. Rasch konnte festgestellt werden, dass der Brandherd aller Wahrscheinlichkeit nach in der Küche, im Eck der Küchenzeile war. Zu diesem Zeitpunkt stand die Küchenzeile zwar nicht mehr in Flammen, allerdings war die gesamte Wohnung sehr stark verraucht.

Zwischenzeitlich war die Hausbesitzerin vom Einkaufen zurückgekehrt. Die Hausbesitzerin bestätigte, dass sich keine weiteren Personen in ihrem Haus aufhalten.

Dem Anschein der Brandentwicklung nach konnte davon ausgegangen werden, dass sich der Brand im Eck der Küchenzeile wo mehrere elektronische Küchengeräte wie bspw. ein kleiner Backofen, Kaffeemaschine, Mixer und dgl. gestanden hatten, entfachte. Das Eck und sämtliche Küchenutensilien waren gänzlich ausgebrannt. Die nachglimmenden Reste der Geräte und der Einrichtung, wurden durch die Einsatzkräfte ins Freie geschafft.  Dem bisherigen Ermittlungsstand zu Folge, dürfte der Küchenbrand womöglich von einem eingeschalteten oder defekten Küchengerät ausgegangen sein. Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden. Es kamen keine Personen zu Schaden. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden. Aufmerksamen Nachbarn, welche während eines Spaziergangs den Rauchgeruch wahrgenommen, aufgrund dessen durch die Fenster der ebenerdig gelegenen Wohnung die starke Rauchentwicklung im Wohnungsinneren des Hauses feststellten und rasch einen Notruf absetzten, ist es zu verdanken, dass nicht noch größerer Schaden entstand.

Einsatzdetails

Von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand

Nach über fünf Jahren Ausbildung in der Schmiede der Feuerwehrjugend, wechselt Kristian mit seinem 16. Geburtstag in den Aktivstand der Feuerwehr Riezlern. In seiner Ausbildungszeit hat Kristian einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht und die Wissenstest Abzeichen in Bronze, Silber und Gold (2x) absolviert. Wie sein Vater ist Christian jetzt auch Feuerwehrmann und darf ab sofort an allen Einsätzen und Proben teilnehmen. Kommandant Sascha Duffner und Jugendleiter Günter FRITZ überreichten dem stolzen Florianjünger den Feuerwehrpager. Herzlich willkommen im Aktivstand!

Weitere Artikel finden Sie in unserem Newsarchiv.